1.7.: von Aberystwyth nach Fishguard

In Aberystwyth ist jetzt Reinhold zur Segelreise hinzugestoßen. Reinhold hatte meine Anzeige im Seglerportal https://www.handgegenkoje.de gefunden, in dem ich einen Mitseglerplatz angeboten hatte.

Unsere erste Strecke führt uns von Aberystwyth nach Fishguard. Reinhold bleibt die physische Anpassung an das Geschaukle an Bord nicht erspart. Wie allen meiner Mitsegler und mir selbst ist es ihm phasenweise trotz Reisetabletten übel.

Die Fahrt nach Fishguard verläuft ruhig. In Fishguard haben wir allerdings Schwierigkeiten, einen geeigneten Liegeplatz für die Nacht zu finden. Der Hafen fällt trocken und wir entscheiden uns zunächst, im Vorhafen der Lower Town von Fishguard zu ankern.

Der Liegeplatz stellt sich allerdings als eine wacklige Angelegenheit heraus. Dieser Teil des Hafens liegt offen zum Meer und ist nicht geschützt durch die lange Kaimauer vor dem Fährhafen. Angesichts der Wetterprognose auf stärkeren Wind in der Nacht, dem wir hier ungeschützt ausgesetzt wären, entscheiden wir uns für einen Umzug in die Nähe des Fährhafens.

Hier haben bereits zwei Segler außerhalb des Fährhafens aber innerhalb des Schutzes der Kaimauer festgemacht.

Der späte Umzug wird mit einer ruhigen Nacht belohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.