25.7. – 27.7.: Amsterdam und das Ende der Rundreise um England

Ich genieße zunächst die bevorzugte Lage in Amsterdam. Von hier aus lässt sich die Stadt locker erlaufen.

Für mich neu ist auf dieser Seite des Kanals das Filmmuseum Eye sowie der Turm mit dem Touristenmagnet „Lookout“.

Das aufgeregte Kreischen der Schaukelbenutzer im vielleicht 26 Stockwerk ist auch im Sixthaven noch deutlich zu hören.
Filmhochschule, Filmmuseum und weitere kreative Einrichtungen haben einen zentralen Platz in der Stadtarchitektur von Amsterdam erhalten.

Die weitere Rückreise über das Ijsselmeer, die Nordsee und den Nord Ostseekanal werde ich hier nicht weiter beschreiben. Auf der Hinreise sind zu dieser Strecke bereits umfangreiche Beschreibungen entstanden.

Leider muss ich meine Rundreise an dieser Stelle plötzlich abbrechen, um mich ungeplanten familiären Herausforderungen stellen zu können.

Die Rückreise des Bootes erfolgt in den nächsten Wochen. Ralf und Nicola, unsere Freunde aus Stexwig, haben sich freundlicherweise bereit erklärt, das Schiff von Amsterdam nach Stexwig zurück zu segeln. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.