Der Reeds ist da

Wenige Tage später kommt der Reeds Almanach per Post.

Die Vorbereitung wird jetzt konkreter. Fast 1000 Seiten mit nützlichen Infos müssen erst einmal gesichtet werden. Beim Blättern zeigen sich auch die Wissenslücken von Navigation und Seemannschaft, die ich noch schließen muss: z.B. was bedeutet die Bezeichnung eines Leuchtturms? Wie weit ist dieser sichtbar? Wann zeigt er welche Farben? Wie errechne ich zügig Ebbe und Flut an einem bestimmten Ort zu einem bestimmten Datum?

Natürlich gibt es da auch Software, die einen unterstützt. Aber es muss auch per Hand funktionieren, z.B. wenn kein Strom an Bord ist. Gelegentlich arbeite ich einige Seiten des hilfreichen Almanachs durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.